Stockrodung: die Wurzelbehandlung

Rund 20 Prozent der Masse eines Waldbestandes entfallen auf Baumstümpfe und Wurzeln. Angesichts des stetig steigenden Bedarfs nach Holz als erneuerbarem Energieträger ist das ein Faktor, der bei der Holzernte Berücksichtigung verdient.
Unverzichtbar ist die Stockrodung, wenn beispielsweise der Boden für den Bau von Windrädern bereitet oder ein Baugebiet erschlossen wird. Unter Einsatz eines schweren Baggers mit Roderechen ziehen wir Wurzeln und verarbeiten sie für die weitere Verwertung im Energiekreislauf.

pefcKFP

Verwendung von Cookies | Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.