Maschinelle Holzernte: schnell und sicher

Wenn es der Waldbestand und das Gelände zulassen, setzen wir im Rahmen der Holzernte die Kombination aus Vollernter / Harvester und Rückezug ein. Holzeinschlag, Entastung, Holzbringung und Abtransport aus dem Bestand lassen sich auf diese Weise vergleichsweise schnell und mit deutlich verringertem Unfallrisiko erledigen. In der Regel wird die maschinelle Holzernte überwiegend im Nadelwald durchgeführt.

Holzernte
Holzernte
Holzernte
Holzernte
Holzernte
Holzernte
Holzernte
Holzernte
Holzernte

Manuelle Holzernte: die Axt im Wald

In unzugänglichem, für den Einsatz eines Vollernters ungeeignetem Gelände ist die manuelle Holzernte das Mittel der Wahl. Die Kombination aus Axt, Motorsäge, Seilwinde und Sachverstand ist auch dann gefragt, wenn es um die Ernte hochwertiger Holzarten wie zum Beispiel Eiche geht.

Stockkauf: wir gehen aufs Ganze

Nach Besichtigung Ihres zur Disposition stehenden Baumbestandes machen wir ein Angebot, das alle zu erbringenden Leistungen und einen verbindlichen Festmeter-Preis beinhaltet. So gehen Sie sicher, dass Broß Holz die anstehende Holzernte wunschgemäß, aber ohne jeden weiteren Aufwand von Ihrer Seite durchführt.

Lohnaufarbeitung: wie Sie wünschen

Wenn Sie die Holzernte nicht selbst organisieren und / oder durchführen können oder wollen, das Holz aber in Ihrem Besitz verbleiben soll, eröffnen sich zwei Möglichkeiten: Entweder wir vereinbaren einen Preis je Festmeter und stellen das Holz „frei Waldweg“ zur Abholung bereit. Oder wir definieren gemeinsam die anfallenden Arbeiten und stellen unsere Leistungen aufwandsabhängig in Rechnung.

pefcKFP

Verwendung von Cookies | Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.